Herzlich Willkommen bei der Lichtwark Gesellschaft

 

Alfred Lichtwark (1852-1914) hat als Sammler, Forscher und Schriftsteller die Kunstgeschichte der Hansestadt inspiriert. Er förderte Hamburger Maler und überredete auswärtige Künstler, sich an Hamburg zu binden. Er vergab Aufträge und gewann wohlhabende Bürger als Mäzene. Lichtwarks Credo war:

 

"Ein Lot Anschauungsvermögen ist für das Leben mehr als ein Zentner Wissen!"

 

In seinem Sinne fördert die Lichtwark-Gesellschaft e.V. seit 1972 Kunst und Künstler in Hamburg und hat seitdem die Hamburger Kunstszene immer wieder mit wechselnden Impulsen bereichert.

  • Sie schickte eine Grafikausstellung auf Weltreise.
  • Sie gab mehr als zwanzig Künstlermonographien und eine bibliophile Reihe heraus.
  • Sie veranstaltete Ausstellungen für jüngere und ältere Künstler.
  • Sie vergab Stipendien für die "Sommerakademie Pentiment".
  • Sie gewährte Zuschüsse zu Büchern und Katalogen. Sie ließ kritische Themen aus Kunst und Kultur diskutieren.

Durch ihre Tätigkeit möchte die Lichtwark-Gesellschaft e.V. die Hamburger Bürger anregen, sich mit der bildenden Kunst der Hansestadt aktiv auseinander zu setzen, ihnen ein Stück Lebensqualität vermitteln und das Kunstverständnis von Jung und Alt fördern.

Die Lichtwark Gesellschaft e.V. setzt immer wieder neue Schwerpunkte. Gegenwärtig ist sie in vier Bereichen aktiv:

  • Mit dem Heinz Spielmann-Begabtenstipendium werden junge Nachwuchstalente individuell gefördert.
  • Mit der Verleihung der Gustav Schiefler Medaille werden Personen und Institutionen für ihr Engagement geehrt.
  • Der Lichtwark-Salon soll zur aktiven Auseinandersetzung mit der Kunst anregen.
  • Die Vergabe von Aufträgen an Künstler soll diese in ihrem Fortkommen unterstützen.